CILS-Industrieetiketten

STELLEN SIE SICHER, DASS IHRE ETIKETTEN HAFTEN

27.07.2018 09:58:02

Um teure Fehler zu vermeiden und keine Ressourcen zu verschwenden, ist es sehr wichtig, dass Sie Etiketten mit einem Klebstoff verwenden, der auf die Oberfläche abgestimmt ist, auf die Sie das Etikett kleben werden.

Dieser Leitfaden bildet Teil einer Serie, die Ihnen fundiertes Wissen vermitteln will, damit Sie das richtige dauerhafte Etikett wählen können.

Jeder Leitfaden in der Serie und unsere kostenlose Checkliste zum Herunterladen wird Ihnen einen Einblick in die unterschiedlichen dauerhaften Etikettenoptionen auf dem Markt vermitteln. Es soll Ihnen dabei helfen, Ihre Etikettenanforderungen zu erfüllen.New call-to-action

3 wichtige Dinge, welche die Leistung von Etikettenklebern beeinflussen

Wie gut Ihre Etiketten auf die Dauer auf der gewünschten Oberfläche haften, hängt von 3 Faktoren ab:

1. Art des Klebstoffs

Für Etiketten werden hauptsächlich drei Arten von Klebstoff verwendet:

  1. Kleber auf Lösungsmittel-Acryl-Basis  – für dauerhafte Etiketten. Ist für Anwendungen im Freien und in harschen Umgebungen geeignet und hält länger als 2 Jahre, häufig die Lebensdauer des Produkts
  2. Wasserbasierender Acrylkleber – wird üblicherweise für Papieretiketten und Verpackungsetiketten wie Shampoo- oder Weinflaschen verwendet und eignet sich am besten für die Innenanwendung.
  3. Kleber auf Kautschukbasis  – wird hauptsächlich auf natürlichen Produkten verwendet, ist aber nicht sehr UV-beständig und daher auf lange Frist nicht für den Außengebrauch geeignet

2. Die Dicke des Klebers sollte für die Oberflächentextur geeignet sein

Die Dicke des Lösungsmittel-Acrylkleber auf dauerhaften Etiketten muss auf das Oberflächenmaterial, die Textur und die Porosität der Oberfläche abgestimmt sein wo die Etiketten geklebt werden, um die gewünschte Dauerhaftigkeit zu erreichen.

Beispielsweise benötigen stark texturierte Oberflächen einen dickeren, weicheren Klebstoff, der die Texturlücken füllt, damit die vollständige Etikettenoberfläche auf der jeweiligen Oberfläche haftet.

3. Die Aushärtezeit des Klebstoffs wirkt sich auf die Dauerhaftigkeit des Etikettes aus

Lösungsmittel-Acrylkleber werden für dauerhafte Etiketten verwendet, da sie im Laufe der Zeit aushärten und somit immer stärker haften.

Mit dem Aushärten eines Klebstoffes bezeichnet man den Prozess, bei dem sich der auf einem Lösungsmittel basierender Flüssigklebstoff aufgrund einer chemischen Reaktion sich mit Sauerstoff verfestigt.

Nach dem Aushärten erzielen diese Klebstoffe eine sehr hohe Stärke und eine flexible bis rigide Haftung, die hohen Temperaturen, Feuchtigkeit und den meisten Chemikalien standhalten.

Wasserbasierende und kautschukbasierende Klebstoffe haben keine Aushärtzeit. Direkt nach dem Auftragen haften sie am stärksten und dauerhaftesten, und werden im Laufe der Zeit degradieren.

Wenn Sie diese drei Faktoren des Klebstofftyps, der Dicke und der Aushärtzeit für Ihre spezifische Oberfläche und Ihren Prozess nicht richtig harmonieren, werden Ihre Etiketten nicht halten. Es mag anfänglich so wirken, als würden sie funktionieren, aber im Laufe der Zeit kann die Leistung nachlassen.

Das Verständnis Ihrer Anwendungsoberfläche ist für eine gute Etikettenhaftung wichtig.

Auf welche Art von Oberfläche ein Etikett geklebt wird, wirkt sich ebenfalls stark auf den Klebstoff aus, falls er für die Lebensdauer Ihres Produkts oder Prozesses permanent sein soll.

Sie müssen Folgendes bedenken:

  • Das Oberflächenmaterial, auf die das Etikett geklebt wird
  • Die Textur, Form, Flexibilität und Porosität der Oberfläche
  • Ist die Oberflächenenergie , hoch oder niedrig?
  • Die Umgebung, der die Oberfläche ausgesetzt ist
 

IN VERBINDUNG STEHENDE ARTIKEL

Stellen sie sicher, dass ihre etiketten in ihrer Umgebung standhalten

 

Welche Herausforderungen stellt Ihnen die Oberfläche Ihrer Anwendung?

Die unterschiedlichen Oberflächeneigenschaften und das Leistungsniveau Ihrer Etiketten stellen unterschiedliche Herausforderungen an den Kleber.

In welche Kategorien fällt Ihre Oberfläche?

Glatte, flache Oberflächen  - Glatte Metalle, Glas und Kunststoffe mit hoher Oberflächenenergie bieten alle eine sehr gute Oberfläche für permanente Etiketten, die langfristig oder bei entfernbaren Etiketten für die erforderliche Dauer haften.

Texturierte und poröse Oberflächen – Texturierte Oberflächen reduzieren die Oberfläche, an der das Etikett haften kann, und poröse Oberflächen werden mehr Kleber aufnehmen. Ein dickerer, weicherer Klebstoff wird die Lücken füllen und das Etikett haftet an einer größeren Fläche.

Gekrümmte oder flexible Oberflächen  – bei einer Oberfläche, die nicht flach ist, kann es beim falschen Kleber dazu kommen, dass das Etikettenmaterial wieder seine natürlich flache Form annimmt und sich löst, bevor das Etikett ordnungsgemäß haften konnte. Daher braucht es einen Kleber, er schnell haftet und aushärtet, um das Etikett schnell an Ort und Stelle zu halten.

Niedrige und hohe Oberflächenenergie  – einfach ausgedrückt bezieht sich Oberflächenenergie darauf, welche Antihafteigenschaft eine Oberfläche aufweist. Je niedriger die Oberflächenenergie, desto weniger Haftung. Die Oberflächenenergie ist ein wichtiger Faktor bei der Klebeverbindung.

In welcher Umgebung wird Ihr Etikett verwendet?

Wird die Oberfläche des Produkts, Bauteils oder Containers, auf die das Etikett aufgeklebt wird, heiß, kalt, gefroren, feucht, schmutzig oder schmierig sein?

Ist das Etikett in Ihrer Umgebung oder beim Verarbeiten mit Chemikalien, Lösungsmitteln und extremen Temperaturen ausgesetzt?

Alle diese Faktoren werden die Leistung des Klebers beeinflussen und müssen daher in der Spezifikationsphase des Etiketts bedacht werden.

Andere Faktoren, die Sie bedenken sollten, falls Ihre Etiketten abfallen oder sich lösen

Wenn Ihre vorhandenen Etiketten nicht richtig haften, sollten Sie folgende Faktoren bedenken:

Aufbewahrung – Sollten Ihre Etiketten nicht ordnungsgemäß aufbewahrt werden, kann der Kleber vorzeitig aushärten oder trocken. Damit wir die mögliche Verbindung geschwächt oder zerstört. Damit Ihre Etiketten auch nach der Aufbewahrung einsatzbereit sind, müssen Sie bei 50% relativer Feuchte und +/- 21oC in einer versiegelten Polyethene-Tüte aufbewahrt werden.

Feuchtigkeit – Sollte vor dem Aufkleben des Etikettes die Oberfläche feucht oder verschmutzt sein, würde dies ebenfalls das Aushärten beeinflussen und das Etikett wird weniger gut an der Oberfläche haften. Wird das Etikett direkt auf eine feuchte, kalte oder schmutzige Oberfläche geklebt, dann wird dies das Aushärten und die Verbindung erheblich beeinträchtigen.

Veralterung – Nicht-Lösungsmittel-Acryl-Etikettenkleber wird im Laufe der Zeit austrocknen. Sobald jedoch ein Etikett mit einem Solvent-Acrykleber aufgeklebt wurde, härtet der Kleber im Laufe der Zeit immer mehr aus.

Das Oberflächenmaterial hat sich geändert  – Sollten Etiketten nicht mehr haften, kann dies an einer Änderung des Materials liegen, auf das die Etiketten geklebt werden. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie die Etiketten neu spezifizieren müssen, um die richtige Haftung zu erzielen.

Berühren Sie den Kleber nicht - Hautöle, Schweiß, Öl, Schmutz und vor allen gepuderte Gummihandschuhe machen den Etikettenkleber nutzlos. Bedenken Sie die Art und Weise, wie Sie Ihre Etiketten anbringen. Wenn Sie beim Positionieren die Kante der Klebstoffseite berühren, kann dies bereits ausreichen, dass sich das Etikett an dieser Kante löst.

Achten Sie darauf, dass das Etikett für Ihre Umgebung richtig ist

Sie sollten jetzt ein besseres Verständnis der Faktoren haben, die sich auf die Haftung und Dauerhaftigkeit Ihrer Etiketten auswirken und wie wichtig es ist, Ihren Klebstoff auf Ihre Oberfläche und Umgebung anzupassen. Sie müssen sich jedoch nicht den Kopf über den richtigen Klebstoff zerbrechen. Ihr Experte für computerbedruckbare, dauerhafte Etiketten kann Ihnen das richtige Etikett für Ihre Aufgabe empfehlen. So erhalten Sie mit Sicherheit Ihre benötigte Dauerhaftigkeit.

Möchten Sie mehr erfahren?

Lesen Sie unseren nächsten Leitfaden - Sicherstellen, dass unsere Etiketten für Ihre Umgebung geeignet sind > >

© 2018 Computer Imprintable Label Systems Ltd.

Benötigen Sie Expertenberatung zum Thema dauerhafte Etiketten?

Haben Sie technische Fragen, suchen Sie Proben und schnelle Etikettenlösungen?

Kontaktieren Sie CILS

  Über den Blog:

materials blog- email image

printing blog- email image-1 mining case study- email image
STELLEN-SIE-SICHER,-DASS-IHRE-ETIKETTEN-IHRER-UMGEBUNG-STANDHALTEN DIE DRUCKEROPTIONEN FÜR IHRE DAUERHAFTEN ETIKETTEN ERKLÄRT DAUERHAFTE-ETIKETTEN-FÜR-DIE-INDUSTRIE

Neueste Artikel

Abonnieren sie hier!