CILS-Industrieetiketten

DIE DRUCKEROPTIONEN FÜR IHRE DAUERHAFTEN ETIKETTEN ERKLÄRT

27.07.2018 10:24:17

Wussten Sie bereits, dass Sie Etiketten mit Ihrem vorhandenen Laser- oder Thermotransferdrucker selbst im Büro ausdrucken können und damit einen sehr hohen Grad an Dauerhaftigkeit erzielen?

Mit der richtigen Kombination aus dauerhaften Etiketten und Druckmethoden können Ihre Etiketten den harschesten industriellen und Laborumgebungen widerstehen.

Mit der falschen Kombination kann es jedoch zu Verschmieren und Verschlechterung der Druckqualität kommen. Das Resultat sind unleserliche Etiketten, die zu Problemen bei der Identifikation und bei Regulierungs-Verfahren führen.

Es stehen Ihnen 3 Arten von dauerhaften gedruckten Etikettenoptionen zur Auswahl bereit:

  • Blanke, dauerhafte Etiketten – Mit Ihrem Thermotransfer- oder Laserdrucker können Sie diese vollständig bedrucken.
  • Teilweise vorbedruckte Etiketten – Bei dieser Möglichkeit druckt der Hersteller Ihr Design auf eine Vorlage, wobei einige Felder freigelassen werden, damit Sie Ihre variablen Daten mit einem Laser- oder Thermotransferdrucker auf Ihre Etiketten drucken können.
  • Vollständig vorgedruckte Etiketten – Ihr gesamtes Design einschließlich der variablen Daten wird vom Hersteller für Sie auf dauerhafte, fertiggestellte und einsatzbereite Etiketten gedruckt.

New call-to-action

Was macht dauerhafte Etiketten computerbedruckbar?

Um computerbedruckbar zu sein, benötigen blanke und teilweise vorbedruckte Etiketten eine besondere, bedruckbare Beschichtung, die auf das Material und das Druckerband oder den Toner abgestimmt ist.

Dadurch lässt sich das Etikettenmaterial anhand eines Thermotransferbands oder Lasertoners bedrucken. Sie können Ihre eigenen Daten drucken und dabei immer noch den erforderlichen Grad an Dauerhaftigkeit erzielen. Und das von Ihrem Computer und Drucker.

Welcher Drucker ist am besten geeignet?

Gewöhnlich gibt es in Büros drei Arten von Druckern:

  • Laserdrucker
  • Thermotransferdrucker
  • Tintendrucker

Wir werden jeden dieser drei Druckertypen etwas genauer unter die Lupe nehmen und erklären, wie dauerhaft jeder einzelne ist, wenn Sie Ihre eigenen dauerhaften Etiketten ausdrucken.

Print durable labels with a laser printerDruckdauerhaftigkeit mit einem Laserdrucker

Desktop-Laserdrucker sind aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit sehr beliebt und in vielen Unternehmen bereits vorhanden.

Sie wussten vielleicht noch nicht, dass sie auch in der Lage sind, sehr hochwertige dauerhafte Etiketten zu drucken.

Um mit einem Laserdrucker Dauerhaftigkeit zu erzielen, müssen Sie unbedingt den schwarzen Originaltoner des Herstellers verwenden, da das computerbedruckbaren Etikettenmaterial und die Beschichtung speziell auf die Formel des Originaltoners des Druckerherstellers abgestimmt sind.

Mit billigen, wiederverwendeten oder generischen Tonern entsteht eine mangelhafte Druckdauerhaftigkeit und -qualität.

Es mag Sie überraschen, dass laserbedruckte Etiketten bei der richtigen Auswahl des Etikettenmaterials Folgendem standhalten können:

  • Extremen Temperaturen: -196°C bis +388°C
  • Harschen Industrieprozessen: Wellenlöten, Infrarotöfen usw.
  • Harschen Laborprozessen: Autoklave und Sterilisationszyklen usw.
  • Milden Chemikalien und Lösungsmitteln: z. B. 99,9% ISO-Propylalkohol
  • Kraftstoffen: Diesel und Benzin
  • Verwitterung: Verwitterung durch UV-Strahlen, Regen usw.
  • Abrieb / häufige Handhabung: durch wiederholten Gebrauch und direkten Kontakt 
  • Feuchtigkeit: Feuchtigkeit, Kondensation, Nässe und Salzwasser
  • Industriellen Flüssigkeiten: Hydraulik- und Bremsflüssigkeiten, Kraftstoffe und Öle
  • Schmiere und Schmutz: Öl, Staub und Schmutz

Mit einem Laserdrucker kompatible Materialien

Generell wird die Dauerhaftigkeit eines Etiketts vom Material und Klebstoff bestimmt.

Schwarzer Toner-Laserdrucker drucken für ungefähr ein 16tel einer Sekunde bei etwa 200oC. Da bei diesem Verfahren extreme Hitze entsteht, kann nur eine begrenzte Anzahl von Materialien für gedruckte dauerhafte Etiketten verwendet werden.

PE, PP und PVC würden beispielsweise den Laserdruckprozess aufgrund ihrer niedrigen Temperaturschwelle nicht überstehen. Polyester (PET) ist das häufigste, mit einem Laser bedruckbare Material.

Mit dem Laser bedruckbare Materialien sind für Desktop-Drucker mit schwarzem Toner gedacht. Die Technologie kann zwar von Hersteller zu Hersteller leicht abweichen, der allgemeine Druckprozess bleibt jedoch gleich. Sie werden dauerhafte Druckergebnisse erzielen, wenn Sie den originalen schwarzen Toner des Herstellers verwenden.

Farb- und Multifunktions-Laserdrucker zum Drucken dauerhafter Etiketten 

Die Drucktechnologie für Farb- und Multifunktionslaserdrucker weicht von Hersteller zu Hersteller ab. Daher gibt es einen gewissen Grad an Unsicherheit über die Druckqualität und Dauerhaftigkeit, die Sie mit einem dieser Geräte erreichen können. Das gilt besonders für den Druck von metallischen (silvernen) Etiketten mit Farblaserdruckern. In diesen Situationen ist es immer ratsam, zuerst einen Probebogen auszuprobieren.

 

IN VERBINDUNG STEHENDE ARTIKEL

Stellen Sie sicher, dass Ihre Etiketten in Ihrer Umgebung standhalten >

 

Print durable labels with a thermal transfer printerDruckdauerhaftigkeit mit einem Thermotransferdrucker

Thermotransferdrucker werden am häufigsten an Unternehmen geliefert, um variable Daten auf sehr große Mengen von Papieretiketten für Verpackungen zu drucken.

Sie sind aber auch eine hervorragende Methode, um Etiketten mit sehr hoher Dauerhaftigkeit in großen Chargen oder bei Bedarf einzeln zu bedrucken.

Thermotransferdrucker werden aufgrund ihrer Kompatibilität mit den vielfältigsten Materialien ausgewählt und bieten die größte Dauerhaftigkeit der Etiketten.

Es gibt kompakte Schreibtischdrucker bis hin zu größeren, robusten Industriegeräten in Metallgehäusen. Drucken ist mit Thermotransferbändern in Schwarz oder den Grundfarben möglich.

Es gibt viele verschiedene Arten von Thermotransferdruckbändern. Um die für Ihre industrielle Anwendung oder für das Labor benötigte Dauerhaftigkeit zu erhalten, ist es sehr wichtig, das richtige Farbband auf das dauerhafte Etikettenmaterial abzustimmen. Auf diese Weise sorgen Sie dafür, dass Ihre gedruckten Etiketten Ihren Anforderungen und ihren Umgebungen gewachsen sind.

Denn selbst wenn der Druck gut aussieht, ist er bei der falschen Kombination möglicherweise nicht dauerhaft.

Was die Dauerhaftigkeit angeht, kann die richtige Kombination aus Etikettenmaterial und Thermotransferdruck folgendem standhalten:

  • Extremen Temperaturen: -196°C bis +388°C
  • Harschen Industrieprozessen: Wellenlöten, Infrarotöfen usw.
  • Harschen Laborprozessen: Autoklave und Sterilisationszyklen usw.
  • Widerstand gegenüber Chemikalien und Lösungsmitteln: wie Sydrol®, Aceton, Xylol, Reinigungsbenzin, Verdünnungsmittel, Methylethylketon (MEK), hydraulische Flüssigkeiten, Bremsflüssigkeiten, Waschbenzin, Isopropanol (IPA), Dimethylsulfoxid (DMSO), Tetrahydrofuran (THF), Toluol usw.
  • Kraftstoffen:  Diesel und Benzin
  • Verwitterung:  Verwitterung durch UV-Strahlen, Regen usw.
  • Abrieb / häufige Handhabung:  durch wiederholte Nutzung und direkten Kontakt
  • Feuchtigkeit: Feuchtigkeit, Kondensation, Nässe und Salzwasser
  • Industrielle Flüssigkeiten:  Hydraulik- und Bremsflüssigkeiten, Kraftstoffe und Öle
  • Schmiere und Schmutz:  Öl, Staub und Schmutz

Dauerhaftigkeit von mit einem Tintenstrahldrucker gedruckten Etiketten

Tintenstrahldrucker findet man aufgrund ihrer Langsamkeit und der hohen Tintenkosten nur noch selten am Arbeitsplatz. Die Tinte hat eine sehr niedrige Dauerhaftigkeit, daher gibt es keinen Markt für dauerhafte Hochleistungsetiketten, die mit einem Tintenstrahldrucker bedruckbar sind. Sie können möglicherweise synthetische Materialien finden, von denen behauptet wird, dass sie mit einem Desktop-Tintenstrahldrucker dauerhaft sind.

Allerdings ist dieser Anspruch auf Dauerhaftigkeit im Zusammenhang zu sehen. Das Material wird robuster als Papier sein, aber auf keinen Fall für industrielle Anwendungen oder das Labor geeignet sein.

Dauerhaftigkeit handbeschrifteter Etiketten

Es ist möglich, Etiketten handschriftlich mit variablen Daten zu versehen und bietet eine flexible Lösung, wenn Etiketten vor Ort verwendet werden, z. B. bei Kalibrierung, Asset-ID, PAT-Prüfungen usw.

Handbeschriftete Etiketten sind jedoch nur so dauerhaft wie der Stift, den Sie verwenden. Auf dem Markt werden einige spezielle Permanentmarker angeboten, die speziell für Dauerhaftigkeit konzipiert sind. Sie widerstehen Verwitterung und Aussetzung gegenüber Chemikalien und Lösungsmitteln.

Etiketten können auch mit einem einfach aufzutragenden, transparenten Laminat bereitgestellt werden. Damit können Sie ihre handschriftlichen Daten versiegeln, um Sie vor den Bedingungen im Freien / Verwitterung zu schützen.

Die Dauerhaftigkeit von vorgedruckten Daten

Wie bereits erwähnt bietet Ihr Hersteller dauerhafter Etiketten möglicherweise einen vollständigen oder teilweisen Vordruckservice aus. Dabei werden Ihre Designvorlage sowie die variablen Daten oder auch nur Ihre Designvorlage für Sie vorbedruckt.

Wie auch bei Ihren eigenen dauerhaften Etiketten muss auch die Dauerhaftigkeit der vom Hersteller gedruckten Etiketten für die Anwendung und die Endnutzungsumgebung bedacht werden. Ihr Hersteller sollte den Druck an Ihre spezifischen Anforderungen an die Dauerhaftigkeit anpassen.

Sollten Sie nicht sicher sein, ob ein vorgedrucktes Etikett für Ihre Anwendung geeignet ist, sollten Sie entweder Dauerhaftigkeitsdaten oder Muster einholen, um dies zu testen und zu bewerten.

Spezieller Druckschutz für bessere Dauerhaftigkeit

Je nach Grad der erforderlichen Dauerhaftigkeit kann der spezielle Druckschutz bei der Herstellung / beim Druck angebracht werden, um sicherzustellen, dass der Druck hält.

Als Beispiel verwendet CILS 2 Arten von Druckschutz, um dafür zu sorgen, dass Ihr Vordruck dauerhaft ist:

CILS 3.0® Druckbeschichtungstechnologie  - Eine dauerhafte Beschichtung, die nur den Druck schützt und ihn besonders dauerhaft macht. Der Druck wird damit auch leicht erhaben und besonders leserlich.

CILS 3.0® Druckschutztechnologie  – Druckschutz bedeckt das gesamte Etikett und macht den Vordruck und die gesamte Etikettenoberfläche besonders dauerhaft.

Vielseitige Dauerhaftigkeit ist möglich

Das Drucken vor Ort bietet Dauerhaftigkeit und ist eine Geld sparende Möglichkeit, da normale Bürogeräte verwendet werden können. Mit der Fähigkeit bei Bedarf das Erforderliche in hohen und niedrigen Mengen ausdrucken zu können, verbessert auch die Identifikationseffizienz, spart Zeit und reduziert Kosten.

Unsere Etikettenspezialisten haben Tausenden von Kunden dabei geholfen, die richtigen computerbedruckbaren, dauerhaften Etiketten für sie zu finden.

Kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne bei der Entscheidung für die richtige Druckmethode, basierend auf dem Grad der erforderlichen Dauerhaftigkeit, der Art der Daten, die das Etikett haben soll, vorhandener Druckausrüstung und dem Grad an Druckflexibilität.

 © 2018 Computer Imprintable Label Systems Ltd.

Benötigen Sie Expertenberatung zum Thema dauerhafte Etiketten?

Haben Sie technische Fragen, suchen Sie Proben und schnelle Etikettenlösungen?

Kontaktieren Sie CILS

Über den Blog:

adhesives blog- email image

materials blog- email image mining case study- email image
STELLEN SIE SICHER, DASS IHRE ETIKETTEN HAFTEN

STELLEN SIE SICHER, DASS IHRE ETIKETTEN
IHRER UMGEBUNG STANDHALTEN

DAUERHAFTE ETIKETTEN FÜR DIE INDUSTRIE

Neueste Artikel

Abonnieren sie hier!